• HOCHTIEF Nachhaltigkeitsbericht 2012
  • ·
  • Seite 57 von 116
  • ·
  • Seitenende

Compliance

Wir sind überzeugt, dass Geschäftsmoral und Integrität einen wesentlichen Beitrag zu unserer Glaubwürdigkeit leisten. Unser Anspruch, HOCHTIEF mit einer wertorientierten Strategie zu steuern, ist in unseren Leitlinien verankert. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, haben wir ein Compliance-System eingeführt. Denn als international arbeitendes Unternehmen bewegt sich HOCHTIEF in vielen unterschiedlichen politischen Systemen und Rechtsordnungen.

Compliance-Organisation bei HOCHTIEF

An der Spitze der 2008 aufgebauten Compliance-Organisation steht der Vorstandsvorsitzende der HOCHTIEF Aktiengesellschaft. Ihm berichtet der Chief Compliance Officer regelmäßig, in dringenden Fällen auch unverzüglich. Zudem legt er dem Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats jährlich einen Bericht vor. Ein Ausschuss, der sogenannte Corporate Compliance Counsel, und ein Jurist, der auf Strafrecht spezialisiert ist, unterstützen den Chief Compliance Officer in der Holding der HOCHTIEF Aktiengesellschaft bei seinen Aufgaben. In den Divisions haben Compliance Officers die Verantwortung für die Thematik übernommen und bilden die Schnittstelle zu den Compliance-Organisationen der einzelnen Divisions. Sie berichten direkt an den Chief Compliance Officer von HOCHTIEF.

In der Division HOCHTIEF Europe zum Beispiel tragen die General Compliance Manager (Segmentebene) und Compliance Manager (Geschäftseinheit/Niederlassung) das Thema Compliance in den Arbeitsalltag. Sie sind die Ansprechpartner vor Ort und sorgen für den erforderlichen Informationsaustausch innerhalb der Organisation. Sie haben außerdem die Aufgabe, die Mitarbeiter zu schulen. Bei unseren amerikanischen Tochtergesellschaften Turner und Flatiron in der Division HOCHTIEF Americas ist die Organisation ähnlich. Dort sind seit

2008 eigene Compliance Committees tätig. Unsere australische Tochter Leighton in der Division HOCHTIEF Asia Pacific verfügt ebenfalls über ein Compliance-Programm. Als Plattform für den Austausch zwischen den Leighton-Töchtern wiederum dient das „Ethics and Compliance Committee“.

Grundsätzlich ist die beschriebene Organisation für alle Compliance-Fragen im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Korruption und Wirtschaftskriminalität direkt zuständig. Themen aus dem Bereich Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz sind einem eigenen Kompetenzzentrum (AGUS Center) zugeordnet (siehe Seite 66). Den Bereich Datenschutz verantwortet der Datenschutzbeauftragte (siehe Seite 61).

Klares Commitment

Bereits in den Unternehmensleitlinien sind nachhaltiges Handeln und eine wertorientierte Strategie festgeschrieben. Schon 2002 hat HOCHTIEF einen Verhaltenskodex veröffentlicht, der heute als HOCHTIEF Code of Conduct im Unternehmen verankert ist. Im Wettbewerb, bei Auftragsvergaben und in laufenden Geschäftsbeziehungen legen wir großen Wert auf Fairness, Ehrlichkeit, Objektivität und Transparenz. Wir arbeiten ständig daran, Compliance im Unternehmen weiterzuentwickeln und dadurch straf- und zivilrechtliche Haftungsrisiken