• HOCHTIEF Nachhaltigkeitsbericht 2012
  • ·
  • Seite 51 von 116
  • ·
  • Seitenende

CR-Organisation

Das Management der Nachhaltigkeitsthemen übernimmt die CR-Stabsstelle in der HOCHTIEF-Konzernentwicklung. So stellen wir auch organisatorisch sicher, dass das Thema Nachhaltigkeit in die Strategieentwicklung und in die Gestaltung von Innovationsprozessen eingebunden wird. 2007 wurde das CR-Committee gegründet. Es hat die Aufgabe, die Nachhaltigkeitsstrategie von HOCHTIEF weiterzuentwickeln, sie in Ziele und Maßnahmen zu gliedern sowie deren Umsetzung zu implementieren und zu überwachen. Hierzu greift das Committee auf die Konzernmanagementsysteme und die Compliance-Organisation zurück, die auf den nachfolgenden Seiten vorgestellt werden. Das CR-Committee ist dem Vorstand direkt unterstellt, berät ihn und spricht Empfehlungen aus. Das Gremium trifft sich einmal im Quartal. 2008 wurde das Kompetenzteam Nachhaltigkeit ins Leben gerufen, das sich überwiegend aus Mitarbeitern der operativen Einheiten zusammensetzt. Hier werden aus strategischen Ideen nachhaltige Produkte und Dienstleistungen entwickelt und im Markt platziert.

Austausch mit Stakeholdern

Themen der Nachhaltigkeit sind oft komplex und erfordern die Kooperation verschiedener Gruppen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Als Stakeholder haben wir jene Gruppen identifiziert, die die ökonomische, ökologische und soziale Leistung von HOCHTIEF aktuell und in Zukunft wesentlich beeinflussen können, sowie jene Gruppen, die von der ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistung unseres Konzerns wesentlich betroffen sind und es in Zukunft sein könnten. Dabei wurden insbesondere Erfahrungen aus unseren langjährigen Kundenbeziehungen, dem Projektgeschäft sowie der Kommunikationsarbeit und regelmäßigen Marktbefragungen berücksichtigt.

Die HOCHTIEF-Stakeholder sind:

  • Mitarbeiter
  • Kunden: Entscheider aus Wirtschaft und Verwaltung
  • Staat und Behörden
  • Investoren, Aktionäre, Analysten
  • Journalisten
  • Verbände und Organisationen, NGOs
  • Nachbarn und Anwohner
  • Schüler, Studenten, Hochschulabsolventen
  • Universitäten, Hochschulen und Wissenschaft
  • Nachunternehmer und Lieferanten